Mission: Wien
Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Scribble Karte Test

Scribble Karte Test

 

Mission: Wien

Nina Müller berichtet live von der Weltpremiere von "Mission: Impossible" in der Wiener Staatsoper. Tom Cruise (hoffentlich) inklusive.

    Willkommen beim Live-Ticker aus Wien! Wir berichten bis zum Abend über die größte Premiere, die Wien je gesehen hat: "Mission: Impossible - Rogue Nation" und sind auch am Red Carpet dabei, wenn Tom Cruise, Simon Pegg und Rebecca Ferguson über den Teppich schreiten.
    Kleine Zeitung - kleinezeitung.at
    Der Zeitplan für heute: Ab 16 Uhr bezieht die nationale wie internationale Presse die reservierten Plätze am Red Carpet - auch wir sind mit dabei. Tom Cruise ist erst für 18 Uhr angekündigt, er könnte aber schon viel früher ankommen - um sich richtig viel Zeit für seine Fans zu nehmen. Und dem Film wird's auch nicht schaden. Um 18 Uhr startet der Red Carpet, unter den 1000 geladenen VIP-Gästen dürfen sich auch ein paar Austro-Promis mischen, wie Larissa Marolt, Armin Assinger, Nicholas Ofczarek, Maria Köstlinger sowie Vizekanzler Mitterlehner und Kulturminister Ostermayer. Um 19 Uhr soll der Film starten, um 21 Uhr lädt Universal Pictures zur Aftershowparty im Do&Co Wien.
    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Wird das Wetter bei der Premiere halten? Erste Tropfen hat es am späten Vormittag bereits gegeben. Neben Gewittern könnte es auch kräftige Böen geben. Heiß bleibt es aber: Tageshöchsttemperaturen um 33 Grad.
    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Kurz vor der Premiere tauchte in den internationalen Klatschmedien auch das Gerücht auf, Cruise wolle seine Assistentin Emily Thomas (22) heiraten. Darüber wird hier in Wien aber nur gelächelt.
    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Vor der Wiener Staatsoper geht es noch eher ruhig zu. Da die Fanzone erst um 16 Uhr aufsperrt und die Karten dafür schon im Vorneherein verlost und vergeben wurden, wäre es auch sinnlos, zu warten.

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Die "Benützungsbedingungen" für die Fanzone sind bereits ausgehängt. Die Bedingungen sind die Üblichen - keine Waffen, keine Profi-Fotos und dergleichen. Lustiges "Hoppala": Im Text ist plötzlich von "Mitschnitten eines Konzertes" zu lesen. Da hätte man sich das vor dem Copy&Paste nochmals durchlesen müssen ;)

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Seit gestern, 14 Uhr, ist der Ring gesperrt. "Even the trams!!", staunt ein kleiner Bub aus England. Ja, auch die Straßenbahnen - und damit auch jeder weiß, warum, steht es auf der Anzeigetafel.

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Ein Blick ins Innere der Oper: Hier ist der Teppich nicht rot, sondern wie immer grün. Und er wird von fleißigen Mitarbeitern penibelst sauber gesaugt.

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Nicht nur menschliche Mitarbeiter sind an den Vorbereitungen beteiligt: Dieser Hund (Name leider unbekannt) hat die Staatsoper auf Sprengstoff durchsucht.

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Staatsopern-Pressechef André Comploi (weißes Hemd) führte die internationale Presse durchs Haus. Vor allem über die Budgetzahlen der Wiener Oper staunen die Amerikaner. Etwas mehr als 1000 Gäste werden um 19 Uhr hier Platz nehmen.

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    17 mal 9,5 Meter misst die Leinwand, die natürlich eigens für die Premiere installiert war. "Gar nicht so einfach", verrät der Pressesprecher: "Im Haus darf ja nichts angebohrt werden." Die Denkmalschutz-Bestimmungen galten natürlich auch während der Dreharbeiten im Vorjahr ...

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Auch in die Garderoben führte die Staatsopern-Tour. Nur der Zettel ist noch alt - hier hängt noch der Timetable für Paul Weller - er trat am 7. Juli im Rahmen des Jazzfests auf. Nach dem Jazzfest ist in der Staatsoper Spielpause. Und nur deshalb war es möglich, die Premiere hier zu organisieren. Dass man den Spielbetrieb während der Saison niemals unterbrechen könnte, darüber haben die Amis auch gestaunt. Nicht mal für eine Hollywood-Premiere!

    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Jetzt noch ein bisschen Opernwissen: In "Mission: Impossible - Rogue Nation" wird Puccinis "Turandot" gespielt - in einer Inszenierung, die eigens für den Film kreiert wurde (und ein bisschen so ausschaut, wie sich Hollywood die Oper halt vorstellt - wie vor 50 Jahren). Turandot steht aber auch auf dem Spielplan der Saison 2015/16 der Wiener Staatsoper, Premiere ist am 28. April 2016. Regie führt Marco Arturo Marelli, der auch die Bregenzer Inszenierung von "Turandot" veranwortete (Premiere war erst gestern Mittwoch) - und übrigens auch die Grazer Version im Vorjahr.

    In der dramatischen Schlüsselszene in "Mission Impossible" ist natürlich "Nessun Dorma", die bekannteste Arie der Oper, zu hören. Gesungen wird sie von Kammersänger Johan Botha, der sich schon einmal warmgesungen hat. Er wird auch in Wien als Kalif zu sehen sein.
    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Our challenge: transform the Vienna Opera House into an #IMAX theatre in under 3 days for the #MissionImpossible world #premiere. #MissionAccomplished! #MI5 #RogueNation

    IMAX - kleinezeitung.at

    Noch weniger als zweieinhalb Stunden, bis die Fanzone aufgesperrt wird. Werfen wir einen kurzen Blick darauf, was gestern passiert ist: Tom Cruise hat im Belvedere Interviews gegeben und Fans zugewunken, ist dann weiter ins Haas Haus, wo es ein Mittagessen gab, und dann direkt ins Hotel (das Ritz Carlton). Am Abend speiste er bei Silvio Nickol im Palais Coburg - Limousinen- und Fan-Auflauf! Heute soll er schon um 11 Uhr sein Hotel via Tiefgarage verlassen haben.

    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Jenni Falconer - kleinezeitung.at
    Noch einmal ein Blick auf die Gästeliste: Neben Tom Cruise, Simon Pegg, Rebecca Ferguson und Regisseur Christopher McQuarrie werden auch Produzent Bryan Burk sowie die ausführenden Produzenten David Ellison, Dana Goldberg und Don Granger erwartet. Aus der Politik Reinhold Mitterlehner und Josef Ostermayer, dazu die heimischen Promis Gery Keszler, Jami Morse & Klaus Heidegger, Larissa Marolt, Nicholas Ofczarek, Maria Köstlinger, Maddalena Noemi Hirschal, Armin Assinger, Nicole Hosp, u.v.m.
    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Im Detail: die Umleitungen

    Die Sperre des Wiener Rings hat auch Auswirkungen auf die Straßenbahn- und Autobuslinien. Mit folgenden Verzögerungen bei den  Wiener Öffis ist zu rechnen:


    • * Die Linie 1 wird in beiden Fahrtrichtungen über die
      Lothringerstraße, Schwarzenbergplatz und Stubenring zur Stammstrecke
      zurückgeleitet
    • * Die Züge der Linien 2 und D werden umgeleitet
    • * Die Linie 71 fährt nur zwischen Schwarzenbergplatz und Zentralfriedhof, 3. Tor
    • * Der Autobus 2A am Donnerstag nur bis 12 Uhr im Einsatz
    • * Die Linie fährt59A ab Mittwoch, 14 Uhr, nur zwischen Bahnhof Meidling und Bärenmühldurchgang.
    • * Die Nachtautobuslinien werden in den Nächten auf Donnerstag bzw. auf
      Freitag über den Schubertring und den Schwarzenbergplatz zur
      provisorischen Anfangs- und Endhaltestelle im Bereich
      Lothringerstraße/Karlsplatz geführt.

    Die Wiener Linien empfehlen, während der Sperre des Rings und die Öffi-Umleitungen, auf die U-Bahn auszuweichen.
    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Fotografenwahnsinn! Das ist nur der Check in für die national press ...

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Das Gelände ist offen, es füllt sich langsam. Schaulustige sind auch einige da.

    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Heute bei Wiener Weltpremiere von #MissionImpossible mit @TomCruise - Unbezahlbare Werbung für Filmstandort, nützt Wirtschaft & Tourismus.RM
    Sogar der Kanzler spielt eine Nebenrolle in #MissionImpossibleRogueNation allerdings keine freiwillige
    Für einen Eklat hat inzwischen Lukas Resetarits gesorgt, wie Vienna Online berichtet: Er wetterte auf Facebook gegen das Event und Tom Cruise, nannte den Film “entbehrlich”, und teilte auch gegen die Magistrate der Stadt Wien gehörig aus, welche die Ringsperre genehmigt haben. Dazu wirft er die Frage auf: “WER HAT EUCH INS HIRN GESCH……???” und appelliert an die Leser, das “Machwerk” aus diesen Gründen zu boykottieren. Das Posting ist mittlerweile aber gelöscht.
    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Moderator Steven Gätjen (c) Sabine Hoffnann

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Unsere Fotografin Sabine Hoffmann ist schon drin. Beweisfoto!

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Unser Platz am roten Teppich

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Styria Media AG United am Red Carpet - ich mit Teresa Schaur-Wünsch, Die Presse

    Nina Müller - kleinezeitung.at
    Sie sind schon da, schreit Steven Gätjen ins Publikum, um die Stimmung ordentlich anzuheizen. Im Pressebereich wird eifrig getwittert.
    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Bei der international Press ist mehr los

    Nina Müller - kleinezeitung.at

    Auch der Glamourfaktor ist bei der international Press höher - die dürfen wohl auch rein und mussten sich somit an die Black Tie Kleidervorschrift halten.

    Nina Müller - kleinezeitung.at
Gesponsert von Platform for Live Reporting, Events, and Social Engagement